Die Nahrung

Die Nahrung ein Liebesbrief des Schöpfers Ihr habt vielleicht keine Zeit zu beten oder zu meditieren. Aber ihr seid jeden Tag gezwungen, mindestens eine Stunde oder mehr dem Essen zu widmen. Warum solltet ihr dann nicht diese Gelegenheit nützen, um euch von euren Sorgen und der allgemeinen Unruhe loszureißen, um euch zu erinnern, dass ihr auch eine Seele und einen Geist zu ernähren habt. Was ist die Nahrung? Ein Liebesbrief. Ja, ein Liebesbrief, der vom Herrn geschrieben wurde, und es hängen so viele Dinge davon ab, wie wir diesen Brief lesen ! Es ist der…

0 Kommentare

Der Selbstheilungsnerv

So bringt der Vagus-Nerv Psyche und Körper ins Gleichgewicht. Mit 8 einfachen Übungen. „ In der Ruhe liegt die Kraft“ - Diese scheinbar banale Redensart kommt aus der Erkenntnis, dass Ruhelosigkeit und Stress den Menschen lähmen und viele körperliche und seelische Beschwerden verursachen, etwa Migräne, Verdauungsbeschwerden, Herz-Rhythmus-Störungen oder Ängste und Depressionen. Anspannung und Stress werden durch einen Teil des vegetativen Nervensystems gesteuert, der Sympathikus genannt wird. Damit wir uns erholen können, muss also der Gegenspieler aktiviert werden: Der Parasympathikus sorgt für Entspannung, Regeneration und „Auftanken“. Im parasympathischen Nervensystem ist vor allem der vordere Ast des…

0 Kommentare

Weiblicher Narzissmus

Der Hunger nach Anerkennung "Leben in ExtremenGehören Sie zu den Frauen, die sich selbstsicher zeigen, auch wenn sie unsicher sind ? Kippt Ihre Selbsteinschätzung schnell von Minderwertigkeitsgefühlen in Größenphantasien? Und haben Sie das Gefühl, besonders sein zu müssen um gesehen und gemocht zu werden ? Wenn das der Fall ist, dann könnte dieses Buch für Sie ein Schlüssel sein.Die erfahrene Psychotherapeutin Bärbel Wardetzki beschreibt sehr anschaulich, was Frauen mit starken Selbstzweifeln tun können, um ihr Leiden zu beenden." „Selten habe ich eine so exakte Beschreibung meiner eigenen Innenwelt gelesen. Mir sind durch dieses Buch viele…

0 Kommentare

Die Kabbala

Die Kabbala ist ein ganzheitlicher, das heißt: Körper, Seele und Geist umfassender, Einweihungsweg für Menschen jeden Glaubens. Der erste Band befasst sich mit der Symbolsprache und der geistigen Kraft der Farben, Formen, Zahlen, Töne und Buchstaben. Er enthüllt die Urkräfte und Bausteine des Universums und des Lebens und ist gleichzeitig ein Wegweiser und eine Anleitung zur geistigen Verwirklichung in unserem Alltag. Rückseite des Buchumschlags Meine Erfahrung mit dem diesem Titel werde ich noch mitteilen. Liebes Lesewesen, vielleicht hast du bereits eine Erfahrung mit diesem Titel gemacht und möchtest sie hier mit uns teilen ? Ich…

0 Kommentare

Die spirituellen Grundlagen der Medizin

Die spirituellen Grundlagen der Medizin Die beste Therapie besteht darin, in tiefer Harmonie mit den Kräften und lichtvollen Wesenheiten der Natur und des ganzen Kosmos zu denken, zu fühlen und zu handeln. Der Mensch sollte also diese Kräfte, diese Wesenheiten anerkennen und mit ihnen im Einklang sein. Das eben ist die beste Medizin. Die anderen lehne ich jedoch nicht ab. Schwebt ein Kranker in großer Gefahr, so ist es nicht gerade angemessen, ihm dann eine andere Lebensweise zu predigen, das ist klar. In solchen Fällen ist oft ein rascher Eingriff in Form von Antibiotika, Blutübertragung…

0 Kommentare

Musik und Gesang

Musik und Gesangim spirituellen Leben Die Musik ist Atmung für Seele und Bewusstsein. Auf der Erde äußert sich die Seele durch Musik. Wenn das höhere Bewusstsein im Menschen erwacht, wenn er in sich feinfühligere Möglichkeiten der Wahrnehmung entdeckt hat, wird er jene grandiose Symphonie zu hören beginnen, die von einem Ende des Universums zum anderen durch das All klingt, und dann wird er den tieferen Sinn des Lebens begreifen. Rückseite des Buchumschlags Ich kommentiere diesen Titel noch. Eines kann ich jedoch jetzt schon sagen, bisher haben mich die Inhalte aller Texte von Aivanhov zu einer…

0 Kommentare

Die Atmung

Spirituelle Dimensionen und praktische Anwendungen Dieses Buch liest sich leicht verständlich und hinterlässt eine Klarheit in mir, die mich zum Handeln anregt. Wie bei allen Aivanhov -Titeln ist auch dieses Werk für Lese-und Lebewesen, die sich ins Leben einweihen lassen möchten. Die meisten Menschen wenden sich erst ihrem inneren Leben hin, wenn der Kittel brennt. Solange die Komfortzone inklusive großer Behinderungen irgendwie funktioniert, passiert nichts. John de Ruiter´s Standard-Satz ist: „The tiny little bit you know“. Das wissen wir alle, die Wahrheit kommt gaaanz leise und die Ohren können ihr lauschen -nicht hören- , wenn…

0 Kommentare

Das Cafe der Existenzialisten

Wie macht man Philosophie aus Aprikosencocktails ? Für Sartre kein Problem: Er machte Philosophie aus einem Schwindelgefühl, aus Voyeurismus, Scham, Sadismus, Revolution, Musik und Sex. Sarah Bakewell erzählt mit wunderbarer Leichtigkeit, wie der Existenzialismus zum Lebensgefühl einer Generation wurde, die sich nach radikaler Freiheit und authentischer Existenz sehnte. Ihre meisterhafte Kollektivbiographie der Existenzialisten ist zugleich eine höchst verführerische Einladung, die existenzialistische Lebenskunst heute neu zu entdecken. Rückseite des Buchumschlags Das ist wirklich wahr...ich fühle mich durch dieses Buch wieder in ganz frühe Jahre meiner Existenz hineingesogen. Sehe mich Francoise Sagans "Lieben Sie Brahms" oder "Bonjour…

0 Kommentare

Frau Schnabel sinniert, schimpft, schnaubt und singt

Bevor ich mit den Wölfen heule - von Reinhard Mey Also... das hier gezeigte Medikament ist bereits vorhanden und kann fast der ganzen Menschheit verabreicht werden. Das schrecklichste Virus hat uns bereits erfasst: Dumpfheit und Gier. Wer sich nicht traut, seine eigene Stimme zu erheben, die oder der kann ja singen.Warum schreibe ich das?Es hat sich in der letzten Zeit durch die besondere Situation in der wir uns weltweit befinden, Einiges polarisiert. Das ist auch gut so finde ich, weil sich dann auch Haltungen herauskristallisieren können. Schubidu und fadenscheinige Freundlichkeiten sind over. Encounter ist angesagt,…

1 Kommentar