Atlas der Chakras

Atlas der Chakras

Dieses Buch ist für mich eine kompakte, leicht verständliche, umfangreiche Einführung in die Chakralehre ohne oberflächlich zu sein.
Was bedeutet der Begriff, wann ist man der Chakren gewahr worden, wie wirken sie sich aus, wie kann man sie sich vorstellen, welche Zuordnungen haben sie, wo sind sie topografisch im Körper zu finden, welche Entsprechungen in meiner Umwelt haben sie und wie werden sie aktiviert.
Das Buch kommt auch durch sein Format, Einband und Bindung gut daher.
Das Aufschlagverhalten fördert den Lesegenuss, es bleibt geöffnet auf der Seite, die man gewählt hat. Die großflächige, farbige Abbildung des entsprechenden Chakras auf einer Doppelseite mit einem 6-spaltigen Text ist ein Genuss für die Augen. Das sind wichtige Attribute eines Buches, sodass der Inhalt leichter in den Leser einfließen kann.
Es ist eines meiner Lieblingsbücher, weil es so gut gemacht ist.

Wie habe ich mit dem Buch gearbeitet oder gespielt?

Anstatt mich mit meinem Körper in der gewohnten Weise zu identifizieren, visualisiere ich mal was Neues. Als Chakra–Rad rotierender Stufen-Ventilator, stelle ich mir mein Hals-Chakra vor.
Es dreht sich. Schaut bitte im Internet nach in welche Richtung, denn das ist bei Mann und Frau und dem jeweiligen Chakra verschieden.
Ist die Drehrichtung erkannt, dann wird mein Atem dort ventiliert und auch meine Worte. Ich stelle mir das einfach vor. Das Hals-Chakra hat die Farbe blau, also stelle ich mir meine Worte in blauer Farbe vor. Alles ist möglich und die Gedanken sind frei.
Lasst eure Fantasie spielen. Chakras werden auch als Trichter, als Blüte beschrieben. Auch mit diesen Bildern kann gespielt werden.
Also, viel Spaß beim Visualisieren und Integrieren.

Atlas der Chakras
Kalashatra Govinda
32 Seiten
H 28,5cm B 22cm
Preis 13 €

Schreibe einen Kommentar