Wir fressen uns zu Tode

Wir fressen uns zu Tode

Wir fressen uns zu Tode

Der Mensch ist auf ein Lebensalter von 150 Jahren ausgelegt !

Die russische Ärztin Galina Schatalova geht davon aus, dass der menschliche Organismus ausschließlich auf pflanzliche Nahrungsmittel eingerichtet ist und zur Erhaltung des Grundstoffwechsels nicht mehr als 250 bis 400 Kalorien täglicher Nahrungszufuhr benötigt. Alles was wir zu viel essen, belastet den Körper und muss von ihm „entsorgt“ werden, sodass der Mensch seine „normale Lebensdauer“ von 150 Jahren nicht erreicht.

Schatalova erläutert die anatomischen und physiologischen Hintergründe ihres Konzepts und berichtet von ihren spektakulären Erfahrungen bei seiner praktischen Erprobung.

Rückseite des Buchumschlags

fs

Ich persönlich habe noch kein Interesse in dieser Gesellschaft 150 Jahre alt zu werden, der liebe Gott behüte mich davor…

ABER mir ist klar, dass ich viel mehr esse als mein Körper braucht. Und deshalb ist dieses Buch für mich interessant. Vor vielen Jahren wurde das Buch „Lichtnahrung“ von Jasmuheen veröffentlicht. Damals war ich noch nicht so offen für diese Themen und ich dachte und denke bis heute:„ Kinder räumt erstmal eure Psychohütte auf.“ Von wegen neuer Wein in alte Schläuche…

Ich werde mich noch weiter dazu äußern, aber vielleicht hat ja jetzt schon jemand unaufhaltsame Lust sich hier auszulassen….


Schreibe einen Kommentar